Zurück zur Startseite

LANDSCHAFT

Der Naturpark liegt im Nordwesten Kroatiens, wo die Merkmale der Dinariden, Alpen und der Pannonischen Tiefebene zu finden sind. Die dinarische Gebirgsregion wird vom Karstrelief geprägt, während die alpine Landschaft in steilen und scharfen Felsen sichtbar ist. Die Pannonische Tiefebene zeichnet sich durch sanfte hügelige Gebirgslandschaft.


Krajolik
In diesem Teil Kroatiens findet man die größte Anzahl von Ortschaften, die auf einer Höhe von 400-700 m über dem Meeresspiegel liegen, was zu einer der wertvollen Eigenschaften dieses Parks zählt. Die nördliche Grenze des Parks entlang findet man den höchsten Berggipfel, der immer am wenigsten unter dem menschlichen Einfluss war.


Deswegen hat er seine ursprüngliche Form behalten. Da dominieren Wälder und Almen/Weiden. In diesem Teil des Parks sind keine Ortschaften zu finden. Es gibt nur wenige Wege und an seinen Rändern gibt es eine Reihe von Wasserquellen.


Die Samobor Berge, bzw. der östliche Teil des Parks, heben sich mit ihrer Landschaft hervor. Sie ist durch steile und tiefe Täler, in denen Bäche reich an Wasser durchlaufen, bewaldete Almen, wo sich kleine Dörfer befinden, gekennzeichnet.
Das Gebiet von Plešivica oder der südöstliche Teil ist dicht im Süden besiedelt, wo die ländliche Bevölkerung zahlreiche Weinberge auf den sanften Terrassen bis Jastrebarsko bearbeiten. Der Berggipfel und die Nordseite sind steiler und bewaldet.
Der mittlere Teil des Parks erstreckt sich stufenformig nach Süden. Da findet man abwechselnd Hügel, Felder und tief eingeschnittene Täler der Wasserläufe (z.B. die Schlucht von Kupčina und Slapnica). In diesem Teil findet man die größte Anzahl von dichten Dörfern, die gleichmäßig im ganzen Gebiet verteilt sind. Die traditionelle Lebensweise und Landnutzung führte zur Entstehung einer charakteristischen Landschaft, wo sich Dörfer und Weiler mit Feldern, Wiesen und Weiden sowie Wäldern verflechten.
Das Gebiet von Vivodina im Südwesten stellt eine leicht hügelige Berglandschaft mit zahlreichen Weinbergen und bearbeiteten Feldern dar und ist auch gut besiedelt.
Der westliche Teil des Parks ist sehr schwach besiedelt und da dominieren Wälder. In den Gebieten rund um die Ortschaften gibt es Wiesen und ab und zu Felder, die noch heute bearbeitet werden.