Zurück zur Startseite


STOJDRAGA

Wenn das Wetter schön ist, können Sie im Ort, dessen Name in historischen Dokumenten schon 1447 erwähnt wurde, die Aussicht auf die Täler der Krka und Save, Hügeln im Gebiet Hrvatsko zagorje und Medvednica sowie im Nordwesten auf die mit dem Schnee bedeckten Gipfel der Steiner Alpen und der Julischen Alpen mit dem Triglav (Dreikopf) genießen.


Die älteste Kirche von Stojdraga, die Kaiserin Maria Theresia bauen ließ, stand mitten im Wald in der Nähe von Drmić, ein paar Kilometer von Stojdraga entfernt. 2008 wurde ein Friedhof neben der Kirche gefunden. Die heutige Pfarrkirche des hl. Georg wurde am Anfang des 19. Jahrhunderts auf einem Hügel oberhalb des Dorfes ausgebaut. Die reich geschnitzte und vergoldete barock-klassizistische Ikonostase schmückte den Dom in Križevci bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts.
Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde ein Park neben der Kirche und dem Pfarrhaus eingerichtet, auf dessen östlichen Hängen zum Gedenken an den tausendsten Jahrestag der Krönung von König Tomislav ein 5 Meter hohes Milleniumkreuz aufgestellt wurde. Dabei nahmen auch die Bergsteiger aus Samobor und Zagreb neben dem Pfarrer und den Einwohnern teil.
Im ehemaligen Park, auf dem Weg zum Pfarrhaus, gibt es einen kleinen eingerichteten Rastplatz, der uns an den ersten organisierten Ausflug mit dem Auto in Kroatien erinnert. Die Mitglieder des Kroatischen Automobilclubs haben gerade Stojdraga für ihren ersten Ausflug im Jahre 1926 gewählt.

  • Muzej Uskoka
  • Muzej Uskoka
  • Panorama
  • Sasa
  • Panorama
  • Sv. Juraj

WOHIN WEITER GEHEN...

⟩ ein paar Kilometer von Stojdraga liegt Kravljak, ein kleines Dorf mit einer erhaltenen traditionellen Architektur und der Dreifaltigkeitskapelle aus 1926. Sie können den Wanderweg entlang bis Tuščak kommen. Tuščak ist ein Hügel, auf dem die Reste einer mittelalterlichen Stadt erhalten blieben (einer der Punkte auf dem Lehrweg "Žumberački arheološki put")
⟩ weiter die Hauptstraße entlang kommen Sie bis zum Ort Budinjaka, 15 Kilometer entfernt
⟩ die Wanderwege entlang in Richtung Koretići oder bis Poklek



ŽUMBERAČKI USKOČKI MUZEJ (USKOKEN-MUSEUM VON ŽUMBERAK)

Das Museum wurde im Jahre 2006 am Tag des hl. Georg, Schutzpatrons der Kirchengemeinde, im ehemaligen Pfarrhaus in Stojdraga eröffnet. Im Museum wird eine wertvolle Sammlung von ethnographischen Gegenständen ausgestellt, die die Einwohner von Žumberak bis vor kurzem täglich gebrauchten. Wenn Sie den Hanfkamm noch nie gesehen haben oder nicht wissen, was ein Trog ist, verpassen Sie nicht die Ausstellung. Neben den rekonstruierten ehemaligen Bauernhöfen in Žumberak können Sie auch die Wappen der Adelsfamilien anschauen.

Žumberački uskočki muzej (Uskoken-Museum von Žumberak)
Pfarrbüro des hl. Georg, Stojdraga
Öfnungszeiten: nach Ankündigung
Tel./Fax.: 01/ 3387 600



HAARIGE SCHÖNHEIT

Im März und April können Sie hier die Wiesen-Kuhschelle finden. Sie ist eine zwanzig Zentimeter hohe Pflanze mit dichten weißen Haaren besetzt. Die Wiesen-Kuhschelle bildet große, nickende violetten Blüten aus. Falls Sie diese Pflanze auf einer Rasenfläche während des Spaziergangs bemerken, PFLÜCKEN UND BESCHÄDIGEN SIE DIESE PFLANZE NICHT!
Sie ist kritisch gefährdet und vom Aussterben bedroht.